Was ist eine Sturzgeburt?

Was du darüber wissen solltest

07.Dez 2016
Deutsch

Immer wieder kursieren über Sturzgeburten wilde Geschichten und halblustige Sprüche. Was steckt aber tatsächlich dahinter?

Von einer überstürzten Geburt sprechen Ärzte und Hebammen dann, wenn der Geburtsprozess maximal drei Stunden dauert. Eine Sturzgeburt ist hingegen dann der Fall, wenn das Kind aus dem Körper seiner Mutter „stürzt“ und nicht mehr gehalten werden kann. Um dies zu verhindern, sollte sich die Gebärende sobald wie möglich hinlegen und dadurch in eine sichere Position für das Baby bringen. Umgangssprachlich wird der Begriff Sturzgeburt oft auch für eine sehr schnelle Geburt verwendet. Tatsächliche Sturzgeburten kommen wirklich äußerst selten und meist auch nicht beim ersten Kind vor.

Was ist eine Sturzgeburt?

Foto: Shutterstock

Auch bei einer Sturzgeburt durchläuft die Schwangere alle Phasen einer Geburt, allerdings innerhalb weniger Minuten. Was die Gründe für eine Sturzgeburt sind, ist noch nicht ausreichend erforscht. Häufig ist es so, dass die Vorwehen kaum schmerzhaft sind und/oder in großen Abständen kommen, sodass sie nicht als solche wahrgenommen werden. Erst wenn die meist heftigen Presswehen kommen, realisiert die Frau, dass sie mitten in der Geburt ist. Sollte euch das passieren, solltet ihr dann gleich einen Notarzt rufen. Der Pressdrang sollte dann – falls ihr noch nicht in der Klinik oder in Anwesenheit eines Arztes seid –  so lange wie möglich rausgezögert werden. Irgendwann wird der Pressdrang dann so stark, dass du ihm nachgeben musst. Das Baby wird dann meist mit zwei Wehen geboren. Die Nabelschnur brauchst du nicht zu durchtrennen, lege das Baby einfach an deine Brust und halte es warm. Jetzt solltest du schon in der Klinik sein oder der Rettungsdienst bei dir, und somit werden dir die weiteren Schritte abgenommen.

Was ist eine Sturzgeburt?

Foto: Shutterstock

Aber wie schon eingangs erwähnt solltet ihr euch im Vorfeld nicht allzu viele Gedanken vorher darüber zu machen, da Sturzgeburten sehr selten vorkommen. Wir möchten euch hier eher eine unnötige Panik davor ersparen.

Sende diese Seite an einen Freund