Weltreise mit Kleinkindern

Wir sind dann mal weg!

14.März 2017
Deutsch

Für viele Familien ist das Unternehmen Weltreise mit Kleinkindern vollkommen unvorstellbar. Allein eine Fahrt an einen der heimischen Seen ist für manche Eltern bereits ein ziemlich aufwendiges Unterfangen. Denn vom Sonnenschirm bis zur Wickelunterlage muss selbstverständlich alles dabei sein. Picknick Utensilien, Spielsachen, Stromaggregat und Wechselkleidung für alle, dann noch Regenstiefel und Wetterjacken – Uff! Und wenn man auf mögliche unvorhergesehenen Situationen vorbereitet sein will, dürfen auch Werkzeug- und Erste-Hilfe Kasten nicht fehlen.

 

Weltreise mit Kleinkindern Fotos: Shutterstock

So sehr wir allein aus Gemütlichkeitsgründen unseren Familienurlaub auf „Balkonien“ mögen, ferne Länder zu bereisen ist eine wunderbare Sache. All die Erlebnisse, neuen Eindrücke und Bekanntschaften sind Gold wert. Und zwar für alle Familienmitglieder.

Aber wie läuft eine so große Reise mit Kindern im Gepäck? Was gilt es zu beachten? Was sind die No Gos?

1. Gute Planung und Vorbereitung sind mit Sicherheit schon die halbe Miete. Zeitrahmen und Route sollten im Vorfeld klar sein. Die Unterkunftssuche kann natürlich über private Kontakte laufen. Es gibt aber auch gute Angebote über das Internet: Booking.com, Airbnb, Fe-Wo direkt, oder Wimdu sind schon mal sehr gute Suchplattformen. Je nach Reisekasse sind Hotels oder Bungalow Ressorts auch nicht zu verachten. Wenn du mit Baby oder Kleinkind reist, gebe das bei jeder Buchung stets mit, so dass es bei der Ankunft nicht zu unangenehmen Überraschungen kommen kann.

2. Wenn ihr mit dem Van oder Camper unterwegs seid, ist vieles einfacher. Die Gepäckfrage richtet sich dann nach der Geräumigkeit des Wagens. Aber auch in diesem Fall ist weniger mehr. Innerhalb Europas ist sowieso alles was benötigt wird gut erhältlich. Online Bestellungen können außerdem überall hin geliefert werden. Und Souvenirs kommen im Laufe der Reise ohnehin dazu. Kinder sammeln ja gerne Steine und andere Wertgegenstände, also halte dafür vorsichtshalber eine Ecke frei.

 

Weltreise mit Kleinkindern

3. Gesundheitsvorsorge ist unbedingt notwendig. Kläre deshalb mit deinem Kinderarzt ab, wie du die Reiseapotheke zusammenstellen sollst. Das ist selbstverständlich abhängig von der Route. Und es gibt natürlich Länder, die du wegen Ansteckungsgefahr oder aus Hygienegründen meiden wirst. Checke dies unbedingt vorher!

4. Wenn du mit Baby unterwegs bist, ist die Babytrage ein absolutes Must Have.  Wenn irgendwie möglich, verzichtet auf den Kinderwagen. Selbst wenn er sich einklappen lässt, ist er meist zu sperrig. Ausnahme: Städtetrips!  

Sende diese Seite an einen Freund