Wenn das 2. Kind kommt…

. . . läuft alles anders!

09.Sep 2016
Deutsch

Klar, es wäre doch äußerst praktisch, wenn du beim 2. Kind viele Abläufe und Rituale einfach so übernehmen könntest, wie du es beim 1. Kind gelernt und für gut befunden hast. Aber irgendwie funktioniert das nicht ganz, denn du hast ja jetzt zwei Kinder. Aber vieles ist auch wesentlich besser, als du gedacht hast. Hier eine kleine Liste, was möglicherweise bei Kind 2 anders läuft.

Väter sind vor der Geburt definitiv entspannter, denn sie haben das alles schon mal gecheckt!

Wenn das 2. Kind kommt…

Foto: Shutterstock

Auch hochschwanger bist du noch voll aktiv, denn deinem großen Kleinen ist es ganz egal, ob du mit Dickbauch nicht mehr so gelenkig bist.

Baby bekommt bereits vor dem 1. Lebensjahr viele Dinge zu essen, die du deinem 1. Kind NIEMALS gegeben hättest. Vielleicht lässt Kind 1 es sogar von seinem Eis abschlecken, bevor du es daran hindern kannst.

Wenn das 2. Kind kommt…

Foto: Shutterstock

Du bist nun nicht mehr beim ersten „Pieps“ gleich bei der Wiege, weil du eventuell gerade das andere Kind fütterst oder wickelst.

Deine Augen sind nicht immer da, wo sie sein sollten…denn du bist auch öfters mit dem Großen beschäftigt. Deshalb geht schon mal was zu Bruch oder das Baby macht Dinge, die nicht ganz nach deinem Plan sind.

Wenn das 2. Kind kommt…

Foto: Shutterstock

Kind 2 macht Sachen, die Kind 1 erst viel später gemacht hat…und lernt viele Dinge deswegen auch viel früher.

Wenn das 2. Kind kommt…

Foto: Shutterstock

Perfektionismus wird noch schwieriger, stattdessen brauchst du eher einen Lastwagen voll Gelassenheit.

Me time musst du dir richtig erkämpfen.

Und: Geschwisterliebe ist einfach wundervoll! Wenn sich die beiden zusammenkuscheln, ist aller Stress vergessen.

heart

Wenn das 2. Kind kommt…

Foto: Shutterstock

Sende diese Seite an einen Freund