Wohin mit den unentbehrlichen Babysachen?

Das ultimative Geheimnis für kleine und große Reisen mit dem Baby

28.März 2019
Deutsch

Das zentrale Gepäckstück mit Baby an Bord ist definitiv die Wickeltasche. Um diese Ausstattung kommst du einfach nicht drum herum. Je eher du dir den Kopf darüber zerbrichst, welche Aufgaben deine ganz individuelle Wickeltasche erfüllen soll, desto müheloser laufen die aufregenden Stunden mit Baby im Kinderwagen oder in der Trage ab. Bei Tagesausflügen in der Umgebung, bei Kurz- oder Fernreisen, überall brauchst du deine mobile Babyausstattung. Selbst wenn du mit deinem Sonnenschein nur schnell mal um die Ecke Brötchen holen gehst. Nun kommt es natürlich darauf an, ob du im Auto, mit der Bahn oder mit dem Flugzeug unterwegs bist. Für jedes Transportmittel und Reiseziel findest du spezielle Tipps, Erfahrungsberichte und Checklisten. Schön und gut so. Du willst aber auf Nummer sicher gehen und in jeder neuen Lebenslage mit Baby bestens vorbereitet sein?
Alles klar. Dann mach´ dich doch über die wichtigsten Features des Herzstückes schlau. Du wirst sie lieben, deine hyperflexible Wickeltasche!

Wohin mit den unentbehrlichen Babysachen?

Foto: MAM

Tasche in der Tasche in der Tasche ...

Im Grunde sieht das Prinzip so wie bei der bunt bemalten, ineinander schachtelbaren, eiförmigen russischen Holzpuppe Matrjoschka aus. Damit du die wichtigsten deiner Babysachen in den Seitenfächern oder Ablagen im Auto verstauen kannst - im Zugabteil oder Flugzeug alles griffbereit hast ohne, dass dein Zubehör beim Manövrieren herausfällt - macht eine Logistik Sinn, die unkompliziert auf die jeweiligen Umstände angepasst werden kann. Für den Abend im Restaurant ist der Aufwand zwar gefühlt ähnlich wie bei einer Südseereise, allerdings kann man Babyausstattung auch minimalistisch halten. Nur zum Trost!

Was eine gute Wickeltasche ausmacht sind nicht nur die zahlreichen Staufächer innen und außen, sondern die Accessoire-Taschen, die du mit einer freien Hand (auch während du das Baby hältst) nehmen, tragen und öffnen kannst. Im Grunde könnte man sagen, dass du schon bevor das Baby ankommt diesen akrobatischen Akt trainieren solltest.
Mit Sicherheit hast du das aber tatsächlich (und wortwörtlich) im Handumdrehen im Griff, sobald das Baby da ist.

Wichtig ist, dass von allem was du brauchst mindestens ein Reserve-Stück dabei ist. Egal ob es sich um das Fläschchen oder den Schnuller handelt. Für Reise mit geplanter Übernachtung ist ohne Zweifel der MAM Perfect Night Schnuller ideal, der im Dunkeln leuchtet. Er glimmert für dich unübersehbar sogar im Zwielicht der Wickeltasche, oder aber auch in der Ablage des Autos bei einer Nachtfahrt. Praktisch, nicht wahr!
 

Die wünschenswerten Eigenschaften einer Wickeltasche

  • Schultergurt, verstellbare/unterschiedliche Handgriffe, eventuell mit Karabinern zum Abnehmen
  • Kinderwagenbefestigung
  • Wasserdichtes Innenfutter
  • Herausnehmbare Utensilientaschen z.B. für Windeln, Feuchttücher und Fläschchen
  • Eine Kosmetiktasche für Stilleinlagen, Cremes und natürlich eine Reiseapotheke
  • Ausreichend Innen- und Außenfächer für Dinge wie Mulltücher, Puckdecke und Wechselkleidung
  • Isolierter, herausnehmbarer Flaschenhalter
  • Ausreichend Platz für eine Wasserflasche, Thermosflasche, Milchpulver oder Brei-Utensilien
  • Abnehmbare Wickelunterlage
  • Extra Fach für das Smartphone
  • Bonus-Feature: Schlüsselfinder (Halleluja, die ständige Suche hat ein Ende!)

Nicht vergessen: alles was gebraucht wurde und nun in der Wickeltasche fehlt, unbedingt rasch wieder auffüllen!

Sende diese Seite an einen Freund