Wohin mit Kindern - Teil 4 – Wien und Umgebung

Blog Gastartikel Die kleine Botin

22.Jul 2017
Deutsch

Für unsere Reihe „Wohin mit Kindern“ haben wir unsere Gastblogger gebeten uns zu verraten, wo sie ihre Sommer am liebsten verbringen. Heute zeigt uns Daniela von Die Kleine Botin ihre ultimativen Hotspots für Wien und Umgebung. Viel Spaß beim Lesen!

Wohin mit Kindern - Teil 4 – Wien und Umgebung

Fotos: © Die Kleine Botin

Wohin mit Kindern: Wien und Umgebung

IN WIEN: Urban einkaufen 

Der Kutschkermarkt im 18. Bezirk in Wien ist ein toller Ort zum Essen, Spazieren, Schlendern, Einkaufen, Spielen... Ein Markt mit heimischen und biologischen Lebensmitteln, orientalischem Einfluss und Schmankerl für jeden Geschmack bietet täglich die Möglichkeit, alles frisch zu bekommen. Bio-Läden, Kaffees und Delikatessen-Stände zum sofort Essen landen zum Bleiben ein. Ein kleiner Spielplatz mit viel Schatten ist das Highlight für die Kinder, er befindet sich direkt am Marktgelände.In wenigen Minuten erreicht man zu Fuß das Krabbel-Café „Mukusal“ mit hausgemachten Speisen und ganz viel Gastfreundschaft. Wenn die Kinder müde sind und sich im Buggy ausruhen, ist noch Shoppen angesagt. Entlang der Währingerstrasse, wenige Minuten weiter, reihen sich viele tolle Shops und Boutiquen aneinander.

UM WIEN: Wien-Wanderwege

Rauf auf den Kahlenberg, die Aussicht genießen und einen der Top-Weine Wiens direkt beim Winzer verkosten oder die Stille und Ruhe im Wienerwald genießen und schon früh mit den ersten Sonnenstrahlen unterwegs sein. Bisamberg, Laaer Berg und der Prater sind ebenfalls in den 9 Routen der Wiener Stadtwanderwege zu erkunden. Durchwegs 3-4 Stunden Gehzeit sind einzuplanen und lohnen sich alle Mal. Wien kann so viel mehr, als „nur“ Stadt sein. Mein absoluter Favorit ist der Bisamberg

RAUS AUS WIEN: Neusiedler See

Ein Ausflug aufs Land, der sich lohnt, ist der Neusiedler See. Mit dem Zug oder mit dem Auto ist man eine knappe Stunde unterwegs und taucht in anderes Klima ein. In der pannonischen Ebene ist es milder und weniger regnerisch, im Winter friert der See hingegen regelmässig dick zu und wird zum Eislaufen  und –segeln genutzt. Der riesige Steppensee liegt im Norden des Burgenlands. Die einzigartige Flora und Fauna, der niedrige Wasserstand und ganz viel Wind machen den See so besonders. Radtouren entlang oder rund um den See, Schifffahrten, Badetage werden zum Erlebnis. Sportlich wird’s beim Kite-Surfen oder Stand-Up-Paddlen. Der See gehört zum Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel und ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Neusiedl, Weiden und Podersdorf sind unsere liebsten Orte am See.

Wohin mit Kindern - Teil 4 – Wien und Umgebung

Sende diese Seite an einen Freund