Zum 1. Geburtstag: Veganer Bananenkuchen ohne Zucker

Rezept für zuckerfreien Geburtstagskuchen

06.Jul 2017
Deutsch

Veganer Bananenkuchen ohne Zucker. Der erste Geburtstag des Babys ist ein ganz besonderer Tag. Und der soll auch gebührend gefeiert werden! Der Überraschungseffekt ist schon mal garantiert, denn noch kennt dein Baby keine bunten Partys, die seinem Jahrestag gelten sollen. Viel mehr als das Kind, sind deshalb beim ersten Geburtstag die Eltern, Familienmitglieder und Freunde aufgeregt. Und doch wird einigen Eltern beim Gedanken an die Party mulmig. Denn so eine Feier bedeutet auch jede Menge Zuckerzeug. Auch wenn dein Sprössling auf seiner 1. Geburtstags Party vermutlich noch kein ganzes Stück Kuchen verdrücken wird, ist es immer ratsam beim Backen auf Zucker zu verzichten. Und mit diesem Rezept für zuckerfreien Geburtstagskuchen wirst du garantiert auch bei Erwachsenen punkten können.

Zum 1. Geburtstag: Veganer Bananenkuchen ohne Zucker

Veganer Bananenkuchen ohne Zucker

Zutaten für den Teig

rund 400 Gramm (etwa 3 Stück) Bananen, sehr reif, geschält

150 Gramm Apfelmus ohne Zucker, am besten selbstgemacht

100 Milliliter Hafermilch oder Milch

1 Prise gemahlene Vanilleschote

20g Öl, natives Kokosöl, vorsichtig erwärmt (damit es flüssig wird) oder 30g flüssige Butter

150 Gramm glattes Dinkelmehl

1 Teelöffel Backpulver oder Weinstein

1 Teelöffel Zimt

1 Prise Salz

Für den Kakao-Teig zusätzlich:

1 EL Kakao ohne Zucker

1 TL Hafermilch oder Milch

Wahlweise für eine Glasur/Frosting:

200 Gramm Sojaquark 

2 Esslöffel Apfelmus oder Bananenmus

Öl und Mehl für die Backorm

Zum 1. Geburtstag: Veganer Bananenkuchen ohne Zucker

So geht’s:  

1. Backofen auf ca. 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine mittlere Springform fetten und mit Mehl bestäuben (überschüssiges Mehl abklopfen)

2. Bananen mit einer Gabel fein quetschen oder mit dem Rührgerät zu Mus pürieren. Mit Apfelmus, Milch, Kokosöl und Vanille gut verrühren, so dass die Masse glatt wird.

3. Mehl, Backpulver, Zimt und Salz vermischen und nach und nach unter die Bananencreme rühren. Teig halbieren und unter die eine Hälfte zusätzlich Kakao und Milch rühren.

4. Marmorierung im Teig: jeweils einige Esslöffel Teig in die Mitte der Backform geben, auf den hellen Teig etwas dunklen Teig, dann wieder hellen Teig etc.                                                             Der Teig verläuft so nach außen in der Form, so entsteht das Marmormuster.

5. Kuchen rund 35-40 Minuten backen, aus der Form nehmen und abkühlen lassen. 

6. Der Kuchen ist fertig gebacken, wenn er oben braun und innen nicht klebrig ist, dafür den Stechtest mit einem Zahnstocher oder einer Gabel machen.

7. Glasur/Frosting: Sojaquark  mit dem Handmixer glattrühren und so viel Obstmus zugeben, bis die Creme leicht süß ist. Auf dem Kuchen verteilen.

Tipp: Je nach dem Süßbedarf der Kleinen, kannst du wahlweise Kokosblütenzucker oder Dattelstückchen zum Teig oder auf die Glasur geben. 

Sende diese Seite an einen Freund